Phase-II-Expansion des Afton Chemicals-Standorts auf Jurong im Umfang von 380 Mio. SGD ist abgeschlossen

SINGAPUR–(BUSINESS WIRE)–Der weltweite Spezialist für Schmierstoffe und Kraftstoffadditive, die Afton Chemical Corporation, meldete heute den Abschluss der Phase-II-Expansion seinesr Produktionsstandorts für chemische Additive auf der Insel Jurong, Singapur. Das Meilenstein-Ereignis wurde vom Handels- und Industrieministers von Singapur, Herrn Chan Chun Sing, begleitet, der zudem eine Rede hielt und an einer Tour durch die Anlage teilnahm.

Als hundertprozentige Tochtergesellschaft der NewMarket Corporation (NYSE: NEU), gehört Afton seit 90 Jahren zu den führenden Herstellern von Schmierstoff- und Kraftstoffadditiven. Das Unternehmen, das aus Leidenschaft für Lösungen („Passion for Solutions®“) gegründet wurde, entwickelt maßgeschneiderte kommerzielle und industrielle Lösungen, die den Anforderungen seiner Kunden gerecht werden.

In Singapur hat Afton die Produktion im Mai 2016 mit Beginn der Phase I und der Eröffnung seines Standorts auf der Insel Jurong aufgenommen. Die Phase-II-Investition von 222 Mio. SGD übersteigt die Phase-I-Anfangsinvestition von 158 Mio. SGD und erhöht die Gesamtinvestitionssumme auf 380 Mio. SGD.

„Dieser Standort ist für Afton entscheidend, um sicherzustellen, dass die Produkte für den asiatischen Markt auch in Asien hergestellt werden. Unsere Produktionsanlage auf Jurong deckt den gesamten Herstellungsprozess für Motoröladditive ab, die wir für den Asien-Pazifik-Raum benötigen“, kommentiert Gina Harm, President bei Afton Chemical. „Wir sind stolz auf unsere Investitionen in zukunftsweisende Technologien, die zum Erreichen des langfristigen Ziels der Reduzierung von Kohlendioxidemissionen beitragen“, so Harm.

Die Phase-II-Expansion bedeutet den Startschuss für die Produktion von modernen aschefreien Dispersionsmitteln und Korrosionsschutzadditiven. Dabei handelt es sich durchweg um wichtige Komponenten mehrerer Afton-Produkte, die in privat und kommerziell genutzten Fahrzeugen die Einhaltung der Leistungsanforderungen von morgen unterstützen. Mit der jüngsten Expansion wird außerdem das Supportnetz für den Asien-Pazifik-Raum erweitert, das bereits über Forschungs- und Entwicklungszentren in Suzhou, China, und Tsukuba, Japan, verfügt.

„Wir werden auch künftig weiter in Singapur investieren, das wir als zentrales Hub der Region betrachten. Singapur bietet Sicherheit und Integration – Werte, die wir als Unternehmen schätzen. Darüber hinaus verfügt es über hochqualifizierte Arbeitnehmer mit hoher Bindungsrate. Für ein Fertigungsunternehmen ist Singapur der perfekte Standort für die Versorgung der ASEAN-Länder und China. Der Warenverkehr zwischen Singapur und den drei größten Nachfragezentren Chinas beansprucht nur 20 Tage“, fügt Sean Spencer an, Vice President bei Afton Chemical Asia. „Kurze Lieferzeiten bewirken eine höhere Kundenzufriedenheit und Liefersicherheit.“

Im Zuge der Expansion erhöht sich die Afton-Belegschaft in Singapur um 123 Prozent. Der Standort wird über hochmoderne Produktionsanlagen verfügen und als erstes Werk der Afton-Familie integrierte Managementsysteme sowie eine automatisierte Rückverfolgbarkeit bieten. Die Gesamtfläche des Standorts wird etwa 45.500 Quadratmeter betragen. Hergestellt werden weiterhin wichtige Komponenten von Motoröladditiven wie ZDDP Antiwear, Ashless Dispersants und Sulfonate Detergents.

„Asiens rasanter Urbanisierungs- und Wachstumsprozess führt zu einer steigenden Nachfrage nach Kraftstoffen und speziellen Chemieerzeugnissen. Die Phase-II-Expansion von Afton Chemical ist Ausdruck der hohen Attraktivität von Singapur als Hub der Wachstumschancen in der Region sowie der überragenden Qualifikation unserer Mitarbeiter für die Herstellung anspruchsvoller Chemieprodukte“, so Cindy Koh, Director, Energy & Chemicals, Singapore Economic Development Board. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit der Afton Chemical Corporation bei der Verwirklichung ihrer Wachstumsstrategie für Asien.“

Über die Afton Chemical Corporation:

Die Afton Chemical Corporation ist eine Tochtergesellschaft der NewMarket Corporation (NYSE: NEU). Auf der Grundlage seiner Fachkompetenzen in der Formulierung, technischen Entwicklung und Vermarktung hilft Afton Chemical Corporation seinen Kunden bei der Herstellung und Vermarktung von Brennstoffen und Schmierstoffen, die Emissionen reduzieren, die Kraftstoffeffizienz steigern, die Lebensdauer von Geräten verlängern, die Zufriedenheit des Betriebspersonals und der Fahrer erhöhen und die Gesamtkosten des Betriebs von Fahrzeugen und Maschinen senken. Afton Chemical Corporation entwickelt und vertreibt ein umfassendes Programm an einzigartigen Additiven für Benzin- und Destillatkraftstoffe, Antriebssystemflüssigkeiten, Motoröle und Industrieschmierstoffe. Das Unternehmen unterstützt seine globalen Aktivitäten durch regionale Niederlassungen im asiatisch-pazifischen Raum, der EMEAI-Region (Europa, Naher Osten, Afrika und Indien), Lateinamerika und Nordamerika. Die Afton Chemical Corporation hat ihren Hauptsitz in Richmond im US-Bundesstaat Virginia. Weitere Informationen finden Sie unter www.aftonchemical.com.

Hinweis über zukunftsbezogene Aussagen:

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Auch wenn die Unternehmensleitung von NewMarket der Überzeugung ist, dass die hier geäußerten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, soweit dies die Kenntnis der geschäftlichen und betrieblichen Tätigkeit des Unternehmens erlaubt, kann nicht gewährleistet werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse nicht maßgeblich von den Erwartungen abweichen.

Zu den Faktoren, die eine Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen bedingen könnten, gehören unter anderem insbesondere: die Verfügbarkeit von Rohstoffen und Transportsystemen; Unterbrechungen der Versorgung von Produktionsstätten, speziell mit einem einzigen Zulieferer; die Fähigkeit, auf Technikwandel in der Branche effektiv zu reagieren; Unfähigkeit, das geistige Eigentum des Unternehmens zu schützen; Unfähigkeit, hochqualifizierte Mitarbeiter einzustellen und zu halten; in der Chemiebranche übliche Gefahren; Wettbewerb durch andere Hersteller; plötzlicher oder steiler Anstieg der Rohstoffpreise; Hinzugewinn oder Verlust bedeutender Kunden; Eintreten oder die Gefahr des Eintretens außergewöhnlicher Ereignisse, darunter auch Naturkatastrophen und Terroranschläge; Risiken im Rahmen der Betriebstätigkeit außerhalb der USA; der Einfluss von Wechselkursschwankungen; Ausfall eines IT-Systems; politische, wirtschaftliche und aufsichtsbehördliche Faktoren, die die Produkte des Unternehmens betreffen; künftige behördliche Bestimmungen; Beilegung von Umwelthaftungsfällen oder Gerichtsverfahren; Unvermögen, künftige Übernahmen abzuschließen oder Übernahmen erfolgreich in das Geschäft des Unternehmens zu integrieren, sowie weitere Faktoren, die von Zeit zu Zeit in den von NewMarket bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereichten Berichten erläutert werden, darunter die Risikofaktoren in Abschnitt 1A „Risk factors“ (Risikofaktoren) des Jahresberichts des Unternehmens für das Jahr 2015 auf Formblatt 10-K, der für Aktionäre auf Anfrage verfügbar ist. Der Leser sollte sich dessen bewusst sein, dass alle von NewMarket in den obigen Ausführungen gemachten zukunftsbezogenen Aussagen nur für den Tag ihrer Bekanntgabe gelten.

Neue Risiken und Unwägbarkeiten können von Zeit zu Zeit auftreten. Es ist dem Unternehmen nicht möglich, diese Ereignisse oder deren Auswirkungen auf das Unternehmen vorherzusagen. Das Unternehmen ist weder verpflichtet noch hat es die Absicht, die erörterten zukunftsbezogenen Aussagen nach dem Tag ihrer Veröffentlichung zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sofern es nicht gesetzlich dazu verpflichtet ist. Angesichts dieser Risiken und Unwägbarkeiten sollte der Leser sich vor Augen halten, dass die hier oder anderswo in zukunftsbezogenen Aussagen beschriebenen Ereignisse möglicherweise nicht eintreten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Recommended For You

mm

About the Author: Stefan Kachakov

Stefan covers money and politics for Canadian Business Tribune. His work has appeared in the Toronto Star, Newsweek, Slate, The New York Observer, Money and The Huffington Post Canada. He is originally from Yellowknife.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *