Ein Gespräch mit dem Blockchain-Unternehmen Fineqia International Inc. zur neuen Blockchain Investment Advisory Group

POINT ROBERTS, Washington und DELTA, British Columbia, February 15, 2018

Investorideas.com, ein Marktführer für Blockchain-Inhalte mit seinen Bitcoin- und Blockchain-Portalen Bitcoinandblockchainstocks.com, Cryptocurrencyinvestorideas.com und Blockchaininvestorideas.com, veröffentlicht ein exklusives Interview mit Rudra Dalmia zur kürzlichen Gründung einer neuen Blockchain Investment Advisory Group durch Fineqia International (CSE: FNQ), (OTC: FNQQF) (Frankfurt: FNQA).

Rudra Dalmia ist Business Angel, Tech-Mentor und Philanthropist und leitet das Blockchain-Beratungsgremium für Fineqia International Inc. Darüber hinaus ist er Berater für Swordfish Investments – ein Kapitalbeteiligungs- und Technologie-Investmentfonds in London – und ehemaliger Managing Director von Saxo Financial Services (Saxobank India), einer der weltweit größten Online-Handelsplattformen für Devisen und Wertpapiere.

Das Interview  

F: Investorideas.com 
Rudra, können Sie uns bitte einen Überblick über Ihren Hintergrund im Fintech-Sektor geben und verraten, wie Sie das alles zu Ihrer neuen Rolle als Blockchain-Berater bei Fineqia geführt hat?

A: Rudra Dalmia
Als Asset Manager im Markt für nicht-börsennotierte und börsennotierte Aktien in London, New York und Indien bin ich seit mehr als 18 Jahren als traditioneller Anleger und Investmentbanker tätig. Ich war vier Jahre lang Managing Director bei Saxo Financial Services (Operatives Geschäft der SaxoBank in Indien) und habe mit einigen der größten Banken und Broker in Indien dessen White-Label-Geschäft aufgebaut. Die Saxo Bank ist schon seit mehr als 20 Jahren ein Pionier in Sachen Finanztechnologie und Devisenhandel in Europa und Asien. Der Aufbau seines White-Label-Geschäfts in Indien aus dem Nichts hat mir umfassende Informationen zu Devisenmärkten, Liquidität und der Macht der Technologie zur Steigerung der Gewinnspannen verschafft. Offensichtlich waren die Devisenmärkte der Aspekt, der Blockchain und Kryptowährungen am nächsten kam.  

Als früher Anleger und Berater für Fineqia International Inc. war ich seit 2015 in die Entscheidung des Unternehmens eingebunden, sich in Richtung Blockchain-Technologie zu entwickeln, und ich habe mein Erfahrungswissen dazu eingesetzt, zahlreiche Abkommen zu evaluieren und dem Vorstand zu empfehlen. Die meisten Deals für Fineqia sind Investitionen in hochmoderne Technologieanbieter von einigen der weltweit angesehensten Blockchain- und Krypto-Investoren.

Q: Investorideas.com 
In der Pressemitteilung sagen Sie: “Blockchain-Technologie stellt einen Paradigmenwechsel in der Funktionsweise der Finanzdienstleister dar. Der langfristige Wert dieser neuen Technologie ist noch nicht vollständig geklärt, und wir möchten uns aktiv an der Architektur dieses neuen Umfelds beteiligen.” Können Sie uns das bitte näher erläutern und Ihre Definition von Paradigmenwechsel erklären?

A: Rudra Dalmia
Es wurde schon so viel über Blockchain geschrieben, dass es schwer fällt, sich nicht zu wiederholen. Aber die einfachste Antwort für Ihre Leser besteht darin, dass eine gut umgesetzte Blockchain automatische (eventbasierte) unveränderliche Zahlungen ermöglicht, die die Effizienz steigern und Betrugsmöglichkeiten minimieren, da die Regeln zu Beginn definiert werden und nicht mehr beeinflusst werden können.  

Während des Anfangsstadiums dieser Technologie und der Einführung der Kryptowährungen als Zahlungsmedium wird die Industrie sich zahlreichen Hürden gegenübersehen – Reglementierung, Betrugserkennung, Transaktionsmanagement, Sicherheit usw. Die Investoren und Betreiber, die an den grundlegenden Prinzipien der Problemlösung und einer starken Sicherheitsarchitektur arbeiten, werden überleben und gedeihen. Der langfristige Paradigmenwechsel wird sich einstellen, wenn die Fiatwährungen mit Krypto und Altcoins in Echtzeit komplett fungibel werden und alle Unternehmen sich in einem globalen Markt selbst bewerten und handeln können, indem sie zahlreiche Optionen für Transaktionen verwenden und Gewinne und Verluste reibungslos mit dem Währungsinhaber abwickeln.

Um es in wirtschaftlichen Begriffen auszudrücken: Die Blockchain-Technologie wird dank des ihr innewohnenden Nutzens die richtige Preisgestaltung von Assets oder Produktionsfaktoren ermöglichen; dieser Nutzen wird klar feststellbar und finanziell auswertbar sein.  Und das ist der eigentliche Paradigmenwechsel.

F: Investorideas.com 
Was sind einige der wesentlichen Dinge, auf die Sie achten, wenn Sie ein Blockchain-Unternehmen als mögliche Anlagegelegenheit prüfen?

A: Rudra Dalmia
Unsere Anlagestrategie ist evolutionär und folgt der Entwicklung der Branche. Während die Branche heranreift und die Grenzen zwischen Frühstadium und Wachstumsstadium sich deutlicher abzeichnen, werden wir uns dem anpassen, um das noch klarer zu definieren. Im Moment suchen wir solide Unternehmer, deren Betrieb angemessen auf den Einsatz der Technologie vorbereitet ist. So können wir eine langfristige Blockchain-Strategie bestätigen, bei der das Wertangebot sich leicht auf Tokens umstellen lässt. Wir investieren in verschiedene Phasen im Lebenszyklus von Unternehmen – von der Gründung über die Frühphase bis zur Wachstumsphase.

Gründung:  In der Gründungsphase achten wir auf funktionelles Wissen des Unternehmers im entsprechenden Geschäftsbereich und testen seine logischen Gründe dafür, seinen Betrieb auf Blockchain umzustellen. Wenn der Gründer seinen Bereich gut kennt und einen guten Plan zur Einführung der Blockchain hat, können wir ihm beratend zur Seite stehen und ihm die passenden Ressourcen und Netzwerke zur Verfügung stellen, um den Blockchain-Stack aufzubauen. Wenn uns die Vereinbarung gefällt, nehmen wir eine klare Stellung im Unternehmen ein und leiten den Unternehmer in seinem Wachstum mit unserem Netzwerk/unseren Ressourcen und unserem Beratungsgremium.

Frühphase: Wir schauen uns an, welche technologischen Meilensteine das Gründungsteam erreicht hat, und prüfen seine grundlegenden Kenntnisse über den entsprechenden Sektor. Wir arbeiten nur mit Unternehmen zusammen, die eine starke Online-Präsenz haben, deren Teams eine veritable Erfolgsbilanz in der traditionellen Form von Transaktionen aufweisen und deren Weg zur Expansion klar ersichtlich ist. Der Test für die typischen Expansionspläne besteht in der Fähigkeit des Teams für ein erfolgreiches ICO, auch wenn das nicht unbedingt das einzige Kriterium ist.

Wachstumsphase: Wir haben bereits in einige Unternehmen in der Wachstumsphase investiert und prüfen derzeit ein paar weitere. Das ist die Phase, in der der Betrieb in den vergangenen 12 bis 18 Monaten klar definiert wurde. Das Unternehmen ist bereit, seine Beta-Blockchain-Strategie zu starten, und gibt bereits Tokens oder Altcoins heraus. Einige der vielversprechendsten Unternehmen, die wir gesehen haben, befinden sich in dieser Phase.

Die kontinuierliche Kalibrierung dieser Strategie ermöglicht es uns, verschiedene Fähigkeiten miteinander zu vermischen und fundamentale Kenntnisse an unsere zahlreichen Portfolio-Unternehmen weiterzureichen, um sie letztendlich dabei beraten zu können, die Fehler zu vermeiden, die andere bereits begangen haben.

F: Investorideas.com 
Wo sehen Sie die größten Chancen für Blockchain im kommenden Jahr und in fünf Jahren? Und wie schätzen Sie angesichts Ihres Hintergrunds in Indien und Europa die Akzeptanz und/oder Integration hier gegenüber Nordamerika ein?

A: Rudra Dalmia
Ich denke, das nächste Jahr wird sehr spannend werden und es werden sich klare Vorreiter abzeichnen – diejenigen, die dazu in der Lage sein werden, Altcoins auszugeben, und außerdem sicherstellen können, dass die Inhaber der Währung den versprochenen ‚Nutzen' auch wirklich erhalten. Ich vergleiche diese Phase mit den Anfängen des Internets, als Netscape, Yahoo und AOL sich als dominante Marktführer entpuppt haben. Es ist sehr schwierig, die nächsten fünf Jahre vorherzusagen. Aber da die Rechenleistung zunimmt, werden wir ein entsprechendes Wachstum in der Welt der Finanzdienstleistungen verzeichnen können, in der das Tempo der Konnektivität die passende Preisgestaltung von Assets mit programmiertem Handel ermöglicht – so werden beispielsweise einige der aufstrebenden Blockchain-Börsen sich zum Nasdaq von Morgen entwickeln, und die Rechenleistung in Verbindung mit Glasfaser-/Highspeed-Konnektivität wird einen weltweiten Markt für den Austausch von Werten schaffen, der rund um die Uhr aktiv ist.  

Kein Land kann es sich erlauben, die Blockchain-Technologie zu ignorieren, ganz unabhängig davon, welche Vorbehalte es gegenüber Kryptowährungen hat. Währungsbehörden rund um die Welt werden merken, dass Kryptowährungen der Einstieg in die Blockchain-Technologie sind und die einzige Möglichkeit zum Austausch von Werten in einer Welt, die auf Tokens ausgerichtet ist. Ich habe das Gefühl, dass Blockchain für Indien ein neuer Y2K-Moment sein wird, in dessen Verlauf das Land sich als Anbieter von technologischem Wissen und erfahrenem Personal etablieren und in der Wertschöpfungskette weiter aufsteigen kann. Zwei der drei größten Technologieanbieter der Welt werden von CEOs geleitet, die nicht nur aus Indien stammen, sondern auch im indischen Bildungssystem ausgebildet wurden und dann als Post-Doktoranden zur weiteren Ausbildung in den Westen gegangen sind: Satya Nadella (Microsoft) and Sundar Pichai (Google).

Europa wird sich in dieser Phase hervorragend behaupten, dank des großen Einflusses und der mathematischen Ausrichtung der Bildungsinstitute der ehemaligen Ostblockländer. Länder wie Estland, Lettland, Polen usw. werden mit starken Unternehmen aufwarten, die ein Teil des weltweiten Paradigmenwechsels sein werden.

F: Investorideas.com 
Kryptowährung contra Blockchain: Denken Sie, beide werden die kommenden fünf Jahre überleben, oder glauben Sie, Blockchain wird sich als langlebiger hervortun?

A: Rudra Dalmia
Kryptowährungen sind der Einstieg in die Welt der Blockchain-Transaktionen. Sie sind der Treibstoff, um Transaktionen zu tätigen und Werte zu transferieren, genauso wie der US-Dollar den weltweiten Ölhandel antreibt – außer, dass es keine einzige dominante Währung geben wird. Uns stehen spannende Zeiten bevor!

Fineqia International Inc. (CSE: FNQ) ist eine von Investorideas.com empfohlene Tech-Aktie
Profilseite besuchen
Benachrichtigungen über Fineqia International Inc. abonnieren

Über Investorideas.com – News that Inspires Big Ideas 
http://www.Investorideas.com ist ein Treffpunkt für globale Investoren mit Nachrichten, Aktienverzeichnissen, Videos, Podcasts, Unternehmensprofilen, Interviews und mehr in führenden Bereichen. Zu den von uns behandelten Bereichen zählen Technik (KI, Drohnen, Internet der Dinge), Zahlungsverkehr, Krypto und Blockchain, Biotechnologie, Bergbau, Energie, erneuerbare Energien, Wasser, Aktien für Marihuana und Hanf, Lebensmittel und Getränke, Verteidigung und Sicherheit (Biometrik/Cyber), Lateinamerika, Sport, Unterhaltung, Luxusmarken und Gaming.

Investorideas.com berichtet über Veranstaltungen und Listings auf TheCSE.com und ist gelistet in der Directory of Service Providers der Canadian Securities Exchange (CSE) unter http://thecse.com/en/services/services-for-listed-companies.

Investorideas.com bietet Inhalte zu Aktien für Bitcoin, Blockchain und digitalen Währungen sowie Initial Coin Offerings (ICOs) auf Cryptocurrencyinvestorideas.com und Investorideas.com

Beachten Sie unser wachsendes Aktienverzeichnis für Bitcoin, Blockchain und digitale Währungen

Werden Sie Mitglied in unserer LinkedIn-Gruppe “Blockchain and Digital Currency Stocks and ICO's – Latest News and Commentary”  https://www.linkedin.com/groups/13560073

Rechtliche Hinweise/Offenlegung: Investorideas.com ist ein digitaler Herausgeber von Nachrichten, Artikeln und Aktienanalyse von Drittanbietern und erstellt außerdem Originalinhalte, darunter Videos, Interviews und Artikel. Die Originalinhalte von investorideas sind urheberrechtlich geschützt, abgesehen von etwaigen nicht-exklusiven Senderechten. Unsere Website macht keine Empfehlungen für den Kauf oder Verkauf von Aktien, Dienstleistungen oder Produkten. Nichts auf unseren Websites ist als Angebot oder Empfehlung für den Kauf oder Verkauf von Produkten oder Wertpapieren zu verstehen. Alle Investitionen gehen mit Risiken einher, einschließlich des Verlustes der Investition. Diese Website erzielt derzeit ihre Einnahmen aus der Veröffentlichung und dem Vertrieb von Nachrichten, aus sozialen Medien und Marketing, aus der Schaffung von Inhalten und einigen anderen Bereichen. Fragen zum Inhalt und zur Pressemitteilung richten Sie bitte an die einzelnen Unternehmen. Für vergütete Pressemitteilungen bzw. veröffentlichte/erstellte Inhalte veröffentlichen wir nötigenfalls eine Offenlegung. Andernfalls wurden die Nachrichten nicht vergütet und die Veröffentlichung erfolgte allein im Interesse unserer Leser und Follower. Weitere rechtliche Hinweise finden Sie hier: http://www.investorideas.com/About/Disclaimer.asp. Offenlegung: FNQ ist ein zahlender Kunde für PR, Nachrichten und soziale Medien auf Investorideas.com http://www.investorideas.com/About/News/Clientspecifics.asp

Investorideas.com, +1-800-665-0411

SOURCE Fineqia International Inc.

Recommended For You

mm

About the Author: Bob Cooper

Bob Cooper is Canadian Business Tribune''s senior editor. He is also a nationally syndicated newspaper columnist and a bestselling author. He lives in London Ontario and covers the intersection of money, politics and finance. He appears periodically on national television shows and has been published in (among others) The National Post, Politico, The Atlantic, Harper’s, Wired.com, Vice and Salon.com. He also has served as a journalist and consultant on documentaries for CBC and Global News . In 2014, he was the winner of the Society of American Business Editors and Writers' investigative journalism award, and the winner of the Izzy Award for Journalism from Ithaca College's Park Center for Independent Media. He was also a finalist for UCLA's Gerald R. Loeb Award and Syracuse University's Mirror Award. Before becoming a journalist in 2006, Sirota worked in Washington for, among others, U.S. Rep. Bernie Sanders, the U.S. House Appropriations Committee Minority Staff and the Center for American Progress.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *